Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 240.

  • Benutzer-Avatarbild

    Kerze 275 Für EUch. Es ist schön zu wissen, dass ihr jetzt wieder zusammen seid. Ich mochte euch sehr und wünsche euch, dass ihr einander weiterhin so spiegeln werdet, wie ihr es schon hier getan habt. Passt auf euch auf und habt eine gute Reise!

  • Benutzer-Avatarbild

    Hey du! Ich wollte nur mal fragen, wie es dir geht? Wenn die Person gerade im Krankenhaus ist, geht es ihr gesundheitlich wahrscheinlich nicht sehr gut. Was mir bei solchen - nicht plötzlichen Verlusten, sondern denen mit "Vorlauf" (sorry, mir fällt gerade kein dümmeres Wort ein) - geholfen hat, ist der Gedanke, dass noch mehr Tage, Wochen, Monate für die betreffende Person nur noch mehr Leid bedeutet hätten. Mehr Einschränkungen mehr Schmerzen etc. Und das ist nicht unbedingt ein lebenswertes L…

  • Benutzer-Avatarbild

    „Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer.“ Lucius Annaeus Seneca

  • Benutzer-Avatarbild

    dass ich gesagt habe, was mir wichtig ist. Dass ich mich getraut habe, obwohl ich so viel schiss davor hatte. Dass ich nicht im letzten Moment gekniffen habe. Dass ich es so gemacht habe, dass jeder ohne zu große Verl*tz*ngen aus der Situation raus geht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hey! Was mir während des Studiums geholfen hat war folgendes: Man hat ja normaleweise mehr als nur die ganz Kleine und das jetzige ich, sondern man kann ja auf sich selbst in mehreren Altersstufen "zurückgreifen". Ich habe es dann in so stressigen Phasen so gemacht, dass ich für mich und die Kleine visualisiert habe, dass eine Teenager- frontière, eine so um die 15, "Babysittet", sich also mit ihr beschäftigt, mit ihr spielt, sie versorgt, während ich außen gut arbeiten und mich konzentrieren ko…

  • Benutzer-Avatarbild

    weil ich schon gestern angerufen habe. und mir und meinem Stil dabei treu geblieben bin.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich verspreche, da am Samstag hinzugehen und sie kennen zu lernen und mir ihre/ meine Geschichte abzuhören. Ich verspreche, am Sonntag anzurufen. Ich bin alt genug, um entscheiden zu können, was ich in 1,5 Monaten machen möchte.

  • Benutzer-Avatarbild

    Trennung von der Familie

    frontière - - Beziehungsweise

    Beitrag

    Liebe Graf Zahl, da ich an einem ähnlichen Punkt stehe, möchte ich auch was dazu schreiben. Zitat von Graf Zahl: „Ich glaube warum ich so lange da geblieben bin: die kindliche Sehnsucht nach einer heilen Familie, die kindliche Sehnsucht nach Anerkennung, das Gefühl zu haben, dazuzugehören und ja auch nicht nur negatives in der Beziehung zu haben.“ das kann ich sehr gut nachvollziehen und kenne ich auch. das problem ist nur, dass diese Sehnsucht wohl leider von diesen Personen nicht gestillt werd…

  • Benutzer-Avatarbild

    auf morgen! ab in den Urlaub!

  • Benutzer-Avatarbild

    VERRÜCKTES tun

    frontière - - Schöne Momente

    Beitrag

    - bei Platzregen barfuß und im T- Shirt beschwingt durch die Straßen laufen und von jedem, der einem entgegenkommt ein breites Grinsen ernten - vom Zoll angehalten werden und auf die Frage, ob es OK ist, wenn sie einen Hund kommen lassen mit der Gegenfrage antworten, ob man den dann auch streicheln darf

  • Benutzer-Avatarbild

    Also eine Kur ist einfach eine medizinische Reha. Es gibt daneben noch andere Rehaformen, zum Beispiel die berufliche Reha. Aber das, worüber du mit deinem Arzt geredet hast wird vermutlich eine medizinische Reha sein Kur ist der etwas ältere Begriff, medizinische Reha der, der auch im SGB verwendet wird. Hoffe, ich konnte dir weiter helfen Herzliche Grüße

  • Benutzer-Avatarbild

    frontière guckt zur Urlaubsvorbereitung nochmal auf die Karten und merkt - sie kommt durch St. Vincente - gut, dass sie "Vincent will Meer" erst 2 Tage davor gesehen hat um zu überlegen, wem sie wohl am ehesten ähnelt Es ist ja fast zu klischeemäßig

  • Benutzer-Avatarbild

    „Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“ Vincent Willem van Gogh

  • Benutzer-Avatarbild

    auf den Urlaub Nur noch 3 Tage "Normalität" und es geht los!!!!

  • Benutzer-Avatarbild

    "Aber ein Risiko bleibt. Und du bist zu wertvoll um zu den 5 % zu gehören"

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Hope., erstmal muss dir das nicht peinlich sein. Ich möchte mich davon distanzieren wirgendwelche Mutmaßungen zu treffen, weiß aber auch gar nicht, ob es so wichtig ist, bei welchem Namen man das Ganze nennt. Ob man jetzt sagt inneres Team oder Anteile oder oder oder. Bei jedem, der ein inneres Team oder Anteile hat sehen die ein bisschen anders aus und ich für meinen Teil glaube, dass der Übergang auch fließend ist. Es gibt nirgends im psychischen Bereich ein "entweder"-"oder", sondern es…

  • Benutzer-Avatarbild

    frontière sitzt gedankenverloren auf dem Balkon und fährt sich durch's Gesicht. Dabei rutscht sie ausversehen ab und hat ne Schramme unterm Auge. Erster Gedanke?! "Super frontière, so wie du im Moment drauf bist wird dir wirklich niemand glauben, dass das keine Absicht war"

  • Benutzer-Avatarbild

    AUFHÖRERCLUB Vol. 20

    frontière - - Schöne Momente

    Beitrag

    Tag 390...

  • Benutzer-Avatarbild

    stolz auf mich, weil ich G. gesagt habe, was mich geärgert hat, anstatt Mist zu bauen und dass ich es dann im Gespräch mit ihr hinbekommen habe stehen zu lassen, dass sie etwas meiner Gewohnheiten doof finden kann, ohne mich doof zu finden.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hey Chrissie! Ich weiß nicht, ob das, was ich schreibe auch auf dich zutrifft, aber vielleicht tut es das, deshalb schreibe ich einfach mal von mir: Ich habe bei weitem nicht so viele/ heftige n*rb*n wie du, aber auch ich habe ein paar, die deutlich erkennen lassen, woher sie kommen. Und auch ich stolperte Mal über die Idee mit dem Lasern und habe sie aus folgendem Grund verworfen: Meine n*rb*n gehören zu mir, zu der Person, die ich nunmal bin. Und sie erinnern mich nicht nur an vergangenes, ode…