Angepinnt Ideen was gut schmeckt vs. ES

      Ich hab neulich Grüne Nudeln ausprobiert, das ist was vegetarisches mit Bandnudeln, Schafkäse, Kräutern und Zucchini.
      Extrem lecker =)


      Zutaten:
      (für 4 Personen)

      1 Limette (oder nur den Saft, 1 EL davon)
      250 g Schafkäse (kann auch Feta, Ziegen- oder Kuhmilchkäse sein)
      400 g grüne Bandnudeln (können aber auch gelbe sein)
      Salz
      1 EL neutrales Öl
      750 g kleine Zucchini
      1 dickes Bund gemischte Kräuter (z.B. Basilikum, Majoran, Dill, glatte Petersilie)
      2 EL Olivenöl, kaltgepresst
      schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
      Muskatnuss, frisch gerieben

      Zubereitungszeit: ca. 30-45 Min.


      Zubereitung:

      Wenn Limette vorhanden, Limettenschale abreiben und Saft auspressen.
      Den Schafkäse würfeln.
      Den Käse in Limettenschale (wenn vorhanden) und 1 EL Limettensaft marinieren.
      Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen und in einem Sieb sehr gut abtropfen lassen.
      Die Zucchini waschen und putzen. Die Früchte längs mit dem Sparschäler in dünne Scheiben schn** den. Die Kräuter waschen und fein hacken.
      Das Olivenöl in einem großen Topf andünsten. Die Zucchinistreifen darin mit zwei Pfannenwendern unterheben/umrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Die Nudeln und den Schafkäse dazu geben, vermischen, heiß werden lassen. Die Kräuter untermischen und die Nudeln abschmecken.

      Was auch als zusätzlicher Geschmack dazu geht: Bärlauchpesto oder Trüffelöl (muss aber nicht, schmeckt auch so ;) )



      Und vor einiger Zeit hab ich bei ner Freundin von mir weißes Mousse au Chocolat mit Heidelbeeren probiert- SO gut!! *_____*

      Feta mit Olivenöl, Salz, schwarzem Pfeffer, Oregano, Petersilie, scharfem Paprika und Knoblauch marinieren, mit Tomatenschnitzen in Alufolie verpacken und für 20 - 30 Minuten bei 200 Grad Umluft in den Ofen - göttlichst. Dazu Rucola und wenn man möchte frisches Brot.

      Ansonsten habe ich Halloumi für mich entdeckt, der ist so lecker und vielseitig zu kombinieren :love:
      He scales the mountain, because he's not afraid of it.
      - Django Unchained -
      Da ich wegen meiner ES kein Brot essen kann, mach cih mir immer Ersatz dafür, hier zwei meiner Favoriten:

      Ricotta Pancakes
      250 g Ricotta ( es geht auch mit körnigem Frischkäse)
      125 ml Milch
      2 Eigelb
      20g Zucker
      100g Mehl
      2 Eiweiß, steif geschl*g*n

      Ricotta (oder Frischkäse), Milch, Eigelb, Zucker vermischen. Eiweiß steif shclagen und mit dem Mehl dann unter den Teig ziehen. Wenn der Teig "r**ß*nd" wirkt und leichte Blasen wirft ist der Teig super.

      Kleine Portionen in eine heiße Pfanne mit etwas Öl tun und ausbacken.

      Schmecken toll mit Gemüse (zB Gurke oder Tomate), oder mit Obst was zu Käse passt. Auch lecker mit orginal niederländischen Stroop <3


      Buchweizenpfannkuchen
      125g Buchweizenmehl
      1/4 l Flüssigkeit ( Wasser, Milch, Buttermilch)
      etwas Salz
      1 Ei

      Alles zu einem Teig verrühren und dann mindestens 1 Stunde stehen lassen, nochmal verrühren und ganz regülar wie ein Pfannkuchen ausbacken.

      Schmeckt leicht nussig, kann man toll eine Käsescheibe einschmelzen und dann lecker Salat dazu :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pinsel“ ()

      Unglaublich gut: selbst frische Maroni machen. Einfach die Maroni zehn Minuten in heißem Wasser (aber nicht kochend!) ziehen lassen, danach in einem Handtuch trocken schütteln, kreuzförmig aufschneiden, aber dabei aufpassen dass man nicht den Kern verletzt, dann für 20 bis 30 Minuten bei 170 bis 200 Grad (kommt auf euren Ofen an) backen. Wenn sie aufplatzen und sich die Schale nach außen wölbt, sind sie in der Regel gar. Kurz abkühlen lassen und dann warm genießen.
      He scales the mountain, because he's not afraid of it.
      - Django Unchained -

      La Volpe schrieb:

      Unglaublich gut: selbst frische Maroni machen. Einfach die Maroni zehn Minuten in heißem Wasser (aber nicht kochend!) ziehen lassen, danach in einem Handtuch trocken schütteln, kreuzförmig aufschneiden, aber dabei aufpassen dass man nicht den Kern verletzt, dann für 20 bis 30 Minuten bei 170 bis 200 Grad (kommt auf euren Ofen an) backen. Wenn sie aufplatzen und sich die Schale nach außen wölbt, sind sie in der Regel gar. Kurz abkühlen lassen und dann warm genießen.


      Da kann ich nur zustimmen :] hilft außerdem beim Schälen super gegen kalte Finger (aber Achtung, teilweise echt heiß!) und mit einer Tasche selbstgemachtem Früchtepunsch gleich noch leckerer:
      Entweder Früchtetee machen und so ein Glühweingewürz-Beutelchen (gibt's im Supermarkt) reinhängen,
      oder verschiedene Fruchtsäfte mit etwas Wasser (je nach Geschmack) erhitzen und auch ein Beutelchen reinhängen.
      Alternativ zum fertigen Glühweingewürz geht auch eine eigene Mischung aus Sternanis, Nelke (nicht zu viel sonst schmeckts nicht mehr) und Zimtstange - alles ungemahlen.
      Sometimes the people around you
      won’t understand your journey.
      They don’t need to, it’s not for them.
      (Joubert Botha)
      Ich habe etwas sehr leckeres entdeckt und dann ist es auch noch etwas Süsses.
      Ich mag süsses nicht so gern, tut jedoch meiner Seele gerade gut.

      Hartes Turron. Das ist ein spanisches (weihnachtliches, ist mir aber egal) Nougat mit Oblaten, Mandeln, Honig, Eiweiss und Zucker.

      Es schmeckt so ähnlich wie gebratene Mandeln.
      Und dadurch es so so so fest hart ist, ist es etwas zum geniessen, da man sich sonst die Zähne ausschlagen könnte ;)

      La Volpe schrieb:

      Avocado aushöhlen, auf leckeres Brot streichen, frisch gepresste Zitrone, ordentlich frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und eine Prise Salz drüber - einfach nur köstlich. Es gibt nichts, was ich im Moment mehr mag!


      Oooohja, da kann ich mich Volpe nur anschließen - einfach lecker :] Auch nur mit Pfeffer (und Salz)
      Sometimes the people around you
      won’t understand your journey.
      They don’t need to, it’s not for them.
      (Joubert Botha)
      Jetzt habe ich richtig lust auf Avocado...

      Was ich total gerne esse ist Brot mit Frischkäse und Tomate bzw Gurke. Ist schnell gemacht und vor allem für unterwegs super. (Man muss halt vorsichtig essen ;)) aber es schmeckt immer frisch
      Aus den Trümmern meines Lebens bastl ich mir eine eigne Welt,
      Sie wird nicht bunt, sie wird nicht leuchtend, sie wird wie sie MIR gefällt!
      Wenn man noch Kartoffeln vom Vortag übrig hat - Zwiebeln in ne Pfanne hauen (nach Geschmack karamellisieren, also 1-2 TL Zucker drüber, rühren), scharf anbraten, Kartoffeln dazu, bis die schön kross sind, ordentlich Pfeffer dran, scharfes Paprikapulver, etwas Tomatenmark dazu, mit wenig Gemüsebrühe aufschütten, sodass die Kartoffeln so eine Tomatenmark-Ummantelung haben.
      Spiegelei dazu schmeckt wundervoll.

      Erst heute wieder gehabt, es ist jedes Mal wieder superlecker, diese Mischung aus süß und scharf liebe ich persönlich. <3