NETTE WORTE - das netteste was mir je gesagt wurde... Vol. 7

      Heute hat mir eine Kollegin einfach so zwischendurch gesagt, dass sie es total traurig findet und gar nicht glauben kann, dass ich nur noch eine Woche da bin. Sie hätte das Gefühl, ich wäre schon immer dabei gewesen, dabei bin ich gerade mal vier Wochen auf der Station (zugegeben, es geht mir genau so). Ich wäre eine große Hilfe gewesen und hätte eine Wahnsinns Ruhe und Kompetenz ins Team gebracht. Wann immer ich alleine Aufgaben übernommen hätte, wären sie sich sicher gewesen, dass ich das gut gemacht hätte, ganz ohne Zweifel oder mich zu kontrollieren. Das hat mir sooo, so gut getan, mir ist wirklich spürbar warm ums Herz geworden. Diese Wertschätzung, die hab ich in dieser Form noch nicht erlebt. Ich habe mich immer willkommen, geschätzt und ernst genommen gefühlt und bin selbst richtig traurig, dass ich nur noch eine Woche dort arbeite und dann wieder zum Endspurt an die Uni gehen werde.
      He scales the mountain, because he's not afraid of it.
      - Django Unchained -
      "Ich liebe den *meinVorname*-Geruch. Ich liebe überhaupt alles was *meinVorname* ist."

      :love: und ich dachte neulich noch, ich wär nicht liebenswert^^ vielleicht schon fast übertrieben, aber das hat gut getan und es klang so ehrlich :)
      die verrückten wolken treiben
      mit dem tag ein unfaires spiel
      sie jagen ihn voller schadenfreude
      in die unbarmherzige nacht
      (marko hupel)
      Wurde zwar nicht direkt zu mir gesagt, aber über mich in meiner Anwesenheit:
      Fluggast von G. (zeigt auf mich): "Ist das deine Tochter?"
      G.: "Nein, aber wenn sie es wäre, wäre ich stolz drauf."
      If everything seems to be going against you,
      remember that the aeroplane takes off against the wind,
      not with it...
      (Henry Ford)

      ~~~~~~~~
      Ich versuche nach den Sternen zu greifen, doch das Universum expandiert....
      "Hat es dir denn Spaß gemacht? Da es ja so gut läuft, werd ich dir häufiger das Restaurant überlassen und dementsprechend auch alles in der Kasse freischalten" (Stonieren und so ist gemeint)...Danke Herr E. und ja es macht mir spaß
      Bitte gib mich frei!
      Dieser Stein lastet zu schwer auf meinem Herzen,
      diese Bürde reißt mich wie ein Spaten Erde teilt , entzwei.
      (Samsas Traum - Das Lächeln eines Toten.)
      "Das war sehr gut, am liebsten würde ich Sie ja dazu verdonnern, dass Sie das das ganze Semester machen." Huch. Danke. Ich kanns sogar annehmen =) Und es nimmt ein bisschen von dem Druck und der Angst, mit den anderen nicht mithalten zu können. Uff.
      Therapy only works when we have a genuine desire to know ourselves as we are. Not as we would like to be.
      ~ Hannibal, S2E9

      "Ich finde es toll, dass du den Weg versuchst, denn ich wünsche mir nichts mehr auf der Welt für dich, als dass es dir gutgeht und du glücklich bist. Es macht mich wahnsinnig traurig, dass ich dir nicht mehr helfen kann, ich fühle mich wahnsinnig machtlos und verstehe endlich, wie es dir damals mit mir gegangen sein muss. Ich bin für dich da und hoffe, dass es dir hilft. Ich liebe dich!"

      von meiner besten Freundin :love:
      Auf der Suche nach mir selbst...
      Eine Bekannte gestern zu mir (in Bezug auf meinen ehemaligen Chef):
      "Er vermisst dich sehr. Er meinte, du wärst die Einzige gewesen, der er zutrauen würde, die Buchhandlung zu übernehmen."

      Das tat so so so gut zu hören. Wie viel Arbeit ausmachen kann.. unglaublich. Nur dieser kleine Satz, und das obwohl ich ja gar nicht mehr arbeite, trotzdem tut es so gut das zu hören. Dass auch das in mir steckt.
      For this is rock n roll, I’ve got a rock n roll soul
      And we are freedom fighters. For now...
      (The Tunics)


      ToWriteLoveOnHerArms
      "du bist süß" / "die nächsten zwei Jahre verbringen wir ja zusammen [...]" / "ja - jetzt wo du es sagst fällt es mir (Lächeln) auf, das ist sonst (bei anderen) nicht so" / meinen Erfahrungsschatz durch mein Ehrenamt und meine eigene 'Störungs-Geschichte' und dass ich anderen Kommilitonen in dem Punkt etwas voraus habe an Erfahrung.
      zur Situation:

      Koi hat hin und wieder mal bei der Nightline abends Telefondienst, da sind wir immer zu 2., letzte mal vor 2 Wochen.
      Im Gespräch mit der Schichtpartnerin kam die Frage auf zu welcher Ubahn-Haltestelle ich denn evtl muss weil meine Schichtpartnerin sich abends
      alleine doch recht unwohl fühlt und schon Angst hat.

      Hab ihr natürlich angeboten bis zu der einen Ubahn kann ich sie gern begleiten, Umweg von vlt 5 min.Nachdem ich meinte
      so wie ich aussehe (stämmig, schwarz gekleidete meist grimmig guckende Gestalt mit vernarbten Armen) wird sich eh keiner mit mir anlegen wollen
      da brauch sie sich dann keine Gedanken machen.

      Nach den 4h die wir Schicht hatten haben wir halt auch so bisschen geplaudert und nach erneutem Angebot ich könnte sie schon das Stück begleiten
      dann brauch Sie sich keine Gedanken machen meinte sie
      "für mich siehst du das Gegenteil von gefährlich aus"

      Schon wunderlich wie man sich über eine kurze Bemerkung so freuen kann :]
    • Benutzer online 3

      3 Besucher