Nähe vs. Distanz in der Partnerschaft

      Nähe vs. Distanz in der Partnerschaft

      Hallo liebes Forum

      Ich hab ein wenig was auf dem Herzen und erhoffe mir vielleicht den einen oder anderen Tipp/Anregung usw.
      Das Thema packe ich lieber mal in den Trigger da es um s*xualität geht und zum Teil auch s*x**lles M*ssbr**ch gestreift wird !
      *
      *
      *
      *
      *

      Vielleicht erst mal zum bessern Verständins ich wurde als Kind s*x**ll m*ssbr**cht.Habe große schwirigkeiten überhaupt Nähe zulassen zu können und wollte mich auch eigentlich nie auf eine Partnerschaft einlassen.Das ganze Thema hat mit viel zu viel Angst gemacht.
      Nun ist es aber so das ich seit knapp 9 Monaten doch in einer festen Beziehung bin.Schon am Anfang habe ich gemerkt das ich Nähe(sowohl emotional als auch körperliche) oft nur schwer oder gar nicht aushalten kann.Oft ziehe ich mich zurück,v*rl*tze ihn absichtlich, stoße ihn von mir weg.Ich werte ich werte ihn regelrecht ab.An andern Tagen bin ich schrecklich eifersüchtig,will ihn nur für mich haben.Erst mal soviel dazu.

      Nun war ich aber vor einiger Zeit bei ihm und wir sind uns näher gekommen.Am Anfang fühlte es sich noch okay an aber mir der Zeit merkte ich das ich immer mehr Panik bekam.Es immer weniger aushalten konnte.
      Ich wollte ihn aber unbedingt Glücklich machen.Ihm das geben was er bei jeder andern normalen Frau auch hätte bekommen können.
      Ich mag jetzt nicht ins Detail gehen aber es kamen Bilder von früher wieder hoch.Ich eckelte mich so vor mir selbst,vor dem was ich da tat/was wir taten.
      Mir ging und geht es schrecklich mieß danach.Zu Hause endete alles mal wieder mit SVV, auch jetzt v*rl*tze mich wieder regelmäßig obwohl ich davor relativ lange Clean war.
      Ich kann seit dem absulut keine Nähe mehr zulassen.Entferne mich emotional immer weiter von ihm.

      Ich habe ihm von meinem Nähe/Distantproblem erzählt.Er nimmt auch Rücksicht auf mich,fragt sich aber warum das plötzlich so krass geworden ist.Ich kann es ihm nicht erzählen er würde sich nur Vorwürfe machen obwohl er dafür überhaupt nichts kann.
      Ein weiteres Problem ist aber das es ihm sehr schwer fällt keine körperliche Nähe zu haben.Da sind wir das komplette Gegenteil und er weiß nicht ob er auf Dauer so eine Bezieung führen kann.
      Macht es überhaupt noch Sinn da zusammen zu bleiben?
      Kann das überhaupt klappen eine Bezieung ganze ohne S*x**lität? Ich glaube nach diesem Vorfall nicht mehr daran das ich es in der nächsten Zeit zulassen kann!
      Ist eine Bezieung ohne s*x**lität überhaupt eine Parnterschaft und nicht ehr eine gute Freunschaft?

      Ohh Gott mir ist das ganze so peinlich.Ich hoffe der wirr-warr ist überhaupt verständlich !

      Geknickte Grüße
      von Hoffnungsschimmer

      [Edit: Worte nachgesternt, automatische Sternung funktioniert im Moment nicht / Fylgja]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fylgja“ ()

      hallo hoffnungsschimmer!

      mir kommt das ganze recht bekannt vor also hab ähnliches durchgemacht! un ich kann dir etwas erzähln was ich gemacht habe also: mein mann un ich sin etwa 9 jahre zusamm un am anfang wa das körperlich auch ein problem hab mich dann bei s*x wenn ich eigntlich keine lust hatte selbst getriggert un hatte dann reglmäßig flashbacks dabei ... ich hab ihm dann irgndwann erzählt was mit mir los is warum ich so handle un er hat es verstandn un wenn ich mal nähe nich ertrag dann wie er so schön sagt is das so! er lässt mich dann auch in ruhe wida runter komm... also mein tipp: s*x is beiderseitiges vergnügn sag ich ma un nich nur sein vergnügn wenn du ihm wirklich wichtig bist sieht er das genauso! tu also nix was du nich wirklich möchtest!!! da kann er noch so bettln un "druck" wenn du nich willst/ kannst/ sonst was dann is das so!
      ich hoff ich konnte dir etwas helfn?!
      achte gut auf dich!!

      lg
      jeannie-lu

      [Edit: Worte nachgesternt, automatische Sternung funktioniert im Moment nicht / Fylgja]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Fylgja“ ()

      Hallo jeannie-lucifer

      Danke für deine Antwort !
      Imprinzip weiß ich selber,dass wir keine Körperlichkeiten haben müssen wenn ich nicht möchte oder gerade nicht. Ich denke ich könnte es in der nächsten Zeit eh nicht mehr zulassen.Ich hab nur schreckliche Angst ihn so zu verlieren.Gehört das nicht in einer Partnerschaft dazu?

      Warscheinlich liegt es auch nicht nur daran das es im Moment nicht gut läuft zwischen uns.Mein Nähe Distanzproblem trägt warscheinlich auch viel dazu bei.Das ich ihn ständig emotional von mir wegstoße,ihn verletze usw.Ich weiß nur nich wie ich das ändern kann. Ich kann die emotionale Nähe einfach nicht zulassen.

      Liebe Grüße
      Hoffnugsschimmer
      Hallo hoffnunsschimmer,

      vorab möchte ich dir mitteilen, dass ich deine Situation sehr gut nachvollziehen kann, da ich mich momentan in einer Ähnlichen befinde.
      Es muss dir also keineswegs peinlich sein! ;)

      Kann das überhaupt klappen eine Bezieung ganze ohne S*x**lität?


      Eine Beziehung bzw Parnterschaft basiert meiner Meinung nach auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt. Der wichtigste Grund eine Parnterschaft einzugehen ist für mich jedoch, dass man sein Gegenüber liebt. Wenn man eine Person liebt, dann tut man auch alles dafür, um sie glücklich zu machen und drängt sie zu nichts.
      Somit könnte ich auf der einen Seite sagen: "Ja, eine Beziehung klappt ohne S*x**lität" , wenn beide Partner damit einverstanden sind UND dies auch wirklich so meinen.
      Andererseits muss ich jedoch auch gestehen: "Nein, eine Beziehung klappt ohne S*x**lität nicht" , da ich dass in meiner eigenen Beziehung so erlebe, dass S*x**lität ein wichtiger Bestandteil ist, den man nicht außer Acht lassen kann.

      Macht es überhaupt noch Sinn da zusammen zu bleiben?


      Trotz dessen denke ich nicht, dass man die Beziehung sofort beenden sollte. Man sollte zusammen daran arbeiten. Die Gründe für Distanzprobleme ansprechen, klären und Schritt für Schritt daran arbeiten. Nicht alles auf einmal! Da kann ich nur aus Erfahrung sprechen. Es ist sehr erdrückend, wenn man dann in dem Moment, wenn man grade keine Nähe zulassen kann, darüber reden "soll". Lieber an einem freien Tag, in Ruhe, das Thema ansprechen (von sich aus ist das erfahrungsgemäß besser, da das Gegenüber sonst das Gefühl hat einen zu bedrängen). Sagen was der/die Auslöser für die Distanzprobleme sind und versuchen diese langsam anzugehen.

      Bsp. Das Distanzproblem wird dadurch ausgelöst, dass er deinen Bauch berüht.
      -> Dann immer mal wieder in Ruhe seine Hand dort hinlegen. Denn wenn du kontrollierst, wann er was tut, dann musst du dich dabei nicht unwohl fühlen. Und dann halt immer etwas weiter darauf hintrainieren, dass du es auch angenehm findest, wenn er von selbst dort seine Hand hinlegt.

      Ich hoffe, dass dir das schonmal etwas weiterhelfen konnte :)

      Liebe Grüße,
      Babfi
      Danke für die Antworten :)

      Ich denke sofort werde ich auf jeden Fall nicht Schuss machen.Er bedeutet mir sehr viel.
      Warscheinlich werde ich doch mal mit ihm über die ganze Sache reden auch wenn es mir nich leicht fällt.Einen andern Weg wird es wohl nicht geben.
      Dein Tipp sich langsam daran zu gewöhnen und erst mal die Kontrolle zu haben find ich wirklich gut.Ich werde mal mit ihm darüber reden und wenn er damit einverstanden ist das mal ausprobieren.
      Vielleicht können wir uns so ja langsam wieder annähern und daran zusammen arbeiten.

      Liebe Grüße
      hoffnungsschimmer
    • Benutzer online 1

      1 Besucher