Dumme Triebe

      Dumme Triebe

      Ich denke so oft daran, ich will es alles entfernen !
      Ich schreibe nur um es auf zu schieben, keine Ahnung ob es dieses mal noch funktioniert (gehörrt nicht in SVV, doch besseres habe ich nicht gefunden).
      Befreiung von den trieben, volle Konzentration, entfernung von allen überflüssigen, entfernung des übels !
      Es geht nicht um B*str*fung, ich will keine Frau sein, nur um Befreiung von den Trieben !
      Befreien von Schwäche, den Sinn hat es überdauert !
      Es ek*lt mich an, ohne wäre alles besser !
      Das würde kein Arzt machen, als wenn ich mich trauen würde es laut aus zu sprechen :(
      Der Post ist ein Versehen meiner Hardwear (12 Tasten Maus) -,-
      Wahn(sinn) = Wahnhaft auf der Suche nach Sinn

      Bin ich schon t*t oder Lebe ich nur nicht ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „GenialerIdiot“ ()

      Hallo du,

      ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher, ob ich dein Posting richtig verstehe. Entschuldige, falls ich es falsch auffasse, aber verstehe ich dich richtig, dass du Probleme mit deiner S*xualität hast?
      Ich finde es ein bisschen schwierig, dir zu antworten. Meinst du, du kannst eventuell eine klare Frage formulieren, die du hier stellen möchtest?

      Liebe Grüße,
      Fylgja.
      Therapy only works when we have a genuine desire to know ourselves as we are. Not as we would like to be.

      ~ Hannibal, S2E9

      Das wollte ich eigentlich nicht posten, das war ein versehen bin versehentlich an die falsche Seitentaste meiner Maus gekommen (schreibe wesentlich häufiger Posts, als ich tatsächlich poste) -,-
      Nun steht es, also stelle ich es zu mindest richtig :
      Ich denke sehr häufiger daran mir da unten alles zu entfernen, ich denke viel zu häufig an S*x, ich will das nicht, es lenkt nur ab und irgendwie wiedert es mich auch an.
      Den Akt an sich finde ich auch wiederlich, an so etwas will ich nicht mehr denken, außerdem empfinde ich den Trieb auch nur als Schwäche !
      Wahn(sinn) = Wahnhaft auf der Suche nach Sinn

      Bin ich schon t*t oder Lebe ich nur nicht ?
      Hallo GenialerIdiot,

      ich weiß nicht recht, wie ich dir antworten soll, geschweige denn was...
      Aber irgendwie will ich dich doch wissen lassen, dass du nicht alleine damit bist. Mir geht es oft nicht anders.... Eine "Lösung" für das Ganze hab ich allerdings auch nicht. Ich versuche, das Alles irgendwie zu akzeptieren wies ist - ein Fleck an der Wand, der mich stört, sich aber nicht entfernen oder überdecken lässt. Es ist da und gehört irgendwie zu mir, wenn auch ich es nicht mag und nicht wahrhaben will.
      Ich versuch mich irgendwie abzulenken, das Thema nur oberflächlich an mich ranzulassen, nicht tiefer in meine Psyche vordringen zu lassen... Nicht leicht, aber irgendwie funktioniert es schon ein wenig.
      Ich muss auch sagen, wenn ich mich selbstb*fr**d*g* wird der Druck irgendwie ein wenig besser bzw "umgelenkt". Dann wider ich mich selbst an, alles - und nicht nur das da unten. Irgendwie widersprüchlich, ja...

      Keine Ahnung ob dir das irgendwas "bringt" - tut mir leid für die nichtsnutze Antwort!

      Ich wünsch dir alles Gute!
      (Und tu es nicht, schn**d dich dort unten nicht, das Risiko ist's nicht wert!)

      Grüße Frühlingsregen

      PS: Wenn du magst, kannst mir auch ne PN schreiben...
      hey,
      ich find, dass du ein wenig zu umständlich für eine hilfe zur selbsthilfe formulierst. oder war auch das nur ein versehen?
      falls du hier versuchst eine metadiskusion anzuzetteln halte ich es in diesem rahmen für nicht sinnvoll.
      ich würd dir raten dich dem thema in philosophischen büchern zu stellen.
      was dich aber wohl veranlassen könnte dich selbst zu v*rst*mm*ln, weil du denkst triebe seien eine schwäche veranlasst mich aber doch was zu schreiben. warum denkst du das zum beispiel dein sexueller trieb eine schwäche ist? hast du da schlechte erfahrungen mit gemacht?
      ... ich frag erstmal lieber bevor ich noch weiteres in deinen posts reininterpretiere
      lg -
      Dreckiger Schein in einer dreckigen Zeit in einer gottverdammt dreckigen Welt. Immer mehr beginnt es in meinem Kopf zu dröhnen, alles um mich herum dreht sich. Wie ein Kreisel, nur Scheiße, nur Schrott und ekelhaftes Scheißgefühl. Bilder kommen und gehen, manchmal bleiben sie auch und k*tz*n mir ins Gehirn. Und jeden Tag geht die Sonne in die falsche Richtung auf und das alte Haus stürzt ein Stück weiter ein.
      Fäulnis-Landgang
      Ich halte es für eine Schwäche weil es mir etwas aufdrängt was ich nicht will, es ist etwas was ich nicht völlig unter kontrolle habe.
      Ich verbinde da mit nichts positives, doch der Trieb drängt mir halt trotzdem z.B. Gedanken auf und das ist halt nicht schön wenn einen die Gedanken anwiedern -,-
      Wahn(sinn) = Wahnhaft auf der Suche nach Sinn

      Bin ich schon t*t oder Lebe ich nur nicht ?
      Gehts jetz speziell nur um Sex, oder um alles was damit zsm hängt (Liebe etc) ?
      Bezeichnest du dich speziell als asexuell, oder hast du nur was gegen den Akt ?

      Letzten Endes muss man sich eingestehen, dass man nichts unter Kontrolle hat.
      Es gibt zwar den Fortpflanzungstrieb (den haben auch Frauen, deshalb sind nicht nur Männer Schweine !!! :) ) aber wenn mans Neueobiologisch angeht, ist es nicht mehr, als ein Hormoncocktail. Wut, Hass und Angst, aber auch Liebe, Vertrauen, Entschlossenheit sind nicht mehr und nicht weniger.
      Hast du das etwa besser im Griff ?
      In der Grundschule hab ich jedes Gefühl für eine Schwäche gehalten.
      Später hab ich verstanden, dass das uns Menschen ausmacht.
      Saviorself - The Color Morale --- der Songtext passt vlt ganz gut, wenn ich so drüber nachdenke. (Letzte Endes geht es im Metalcore immer um Psychische Probleme)
      Ich glaube du nimmst dir diese 'Männer sind Schweine' Scheiße zuseur zu Herzen. Glaub mir, die Damenwelt ist nich anders, aber wir können damit prahlen ;)

      Naja, ich hoffe, ich bin nicht zuweit übers Ziel hinaus geschossen.

      @Minusmensch; 'rein interpretieren' ist grundsätzlich die falsch vorgehens Weise. Wenn du den Satz zu 'ich frag lieber bevor ich mehr raus interpretiere' ändest passts. Das ich nicht böse gemeint, es soll nur Missverständnisse verhindern.
      "Das Schicksal verzichtet oft auf Kommentare, es begnügt sich damit, zuzuschlagen"
      Siegfired Lenz
      Hallo zusammen.

      Was RisingPerception geschrieben hat, möche ich so nicht stehen lassen. Niemand ist wegen seiner S*xualität ein Schwein, egal wie stark das s*xuelle Verlangen ist, egal ob man ein Mann oder eine Frau ist.
      Hast du, GenialerIdiot, denn schonmal überlegt, woher das Bedürfnis kommt, die totale Kontrolle über dein s*xuelles Verlangen zu haben? Weißt du, warum das für dich so negativ konnotiert ist? Ich vermute mal, dass es sinnvoller ist, die negativen Verknüpfungen zu lösen. Denn das s*xuelle Verlangen ganz zu unterdrücken halte ich nur für sehr schwer möglich. Ich habe gerade nicht im Kopf, ob du eine Therapie machst. Wenn ja, hast du das dort mal angesprochen?

      OT: @Rising "Hineininterpretieren" ist schon das richtige Wort und beschreibt genau das, was Minusmensch glaube ich auch sagen wollte. Siehe z.B. duden.de, Diskussionen dazu aber bitte nicht hier im Thread.

      Liebe Grüße,
      Fylgja
      Therapy only works when we have a genuine desire to know ourselves as we are. Not as we would like to be.

      ~ Hannibal, S2E9

      Tut mir leid, ich glaub, da kam was falsch rüber und das kann ich wiederum so nicht stehen lassen.
      Die Worte (und deren Bedeutung, die heut zutage mMn zu oft sogeriert wird) 'Männer sind Schweine' haben nicht gerade meine Unterstützung.
      Mir kam nur in den Sinn, dass er es evtl zu ernst genommen hat.
      Ob die Idee nun sinnvoll war, oder nicht, ist eine andere Frage, aber mir sowas zu unterstellen... Versteh, dass nicht als Anfeindung, aber ich will mir sowas nicht unterschieben lassen. Außerdem verdreht das den Sinn total.

      Das Bedürfnis kommt allem anschein daher, dass er es als störend empfindet.
      So wie ich das beurteilen kann, fehlt dir (ihm) die Fähigkeit, dass zu zulassen, allerdings anders, als wie uns, die dieses Problem nicht haben.
      Evtl könnte dir da ne Freundin helfen.
      Am besten von uns kann das wahrscheinlich Frühlingsregen verstehen.
      Deshalb würde ich vorschlagen, ihr führt das privat (PN) weiter.

      (Zu dem 'Interpretieren' sag ich nichts mehr außer, was nicht da ist, ist da nicht)
      "Das Schicksal verzichtet oft auf Kommentare, es begnügt sich damit, zuzuschlagen"
      Siegfired Lenz
      Über die simple Frage von RisingPerception, ob es speziell nur um S*x oder auch um das geht, was da mit zusammen hängt, denke ich schon seit
      gestern Mittag nach, ich finde keine Antwort.
      Anwiedern tut mich eigentlich nur der Akt, doch körperliche Nähe ertrage ich auch nicht und müsste ich Worte für das unerträgliche finden,
      wären es ähnliche (auch wenn es nicht genau das gleiche Gefühl ist) !
      Ob ich Liebe wirklich kenne weiß ich nicht und das nach einer 15 Jährigen Beziehung (doch die Gefühle kahmen mir auch eher triebgesteuert vor),
      wie sollte ich da sagen ob es auch um dieses Gefühl geht.

      Mit der Frage ob ich asexuell bin habe ich mich schon lange vor dem gestrigen Mittag beschäftigt, beschreibt es wohl am besten.
      Etwas kompliziert ist es aber schon, mein Trieb kommt mir extrem vor, ich habe mir schon Gedanken gemacht ob ich S*xsüchtig bin (wenn das mal nicht absurd ist) :(
      Dieser ständige Trieb ist ..., es ekelt mich so an und doch muss ich ständig drann denken -,-
      Irgendwie finde ich das wiedersprüchlich, daher bezeichne ich mich nicht als asexuell auch wenn es am besten passt.

      @Fylgja
      Ich mache schon seit Jahren Therapie, doch das habe ich nie angesprochen, wollte erst mal anderes bearbeiten und es ist auch nicht gerade ein Thema was ich gut ansprechen könnte (unangenehmer geht kaum) -,-
      Habe das Thema auch immer gesondert betrachtet, etwas aufgezwungenes was nicht zu mir gehört, sowohl den Trieb als auch entsprechende Körperteile.
      Nach meinen ganzen Überlegungen heute mache ich mir jedoch Gedanken ob es mit anderen Problemen zusammen hängt, daher tendiere ich da zu es mal an zu sprechen (wenn ich mich traue).

      Über Uhrsachen mache ich mir wenig Gedanken, mir fehlen viele Jahre meines Lebens, das hatte mich lange Zeit extrem gestört, doch zum Glück habe ich mich da mit halbwegs ab finden können (Ich habe die Zeit sicher nicht umsonst verdrängt), jetzt versuche ich meine Probleme in der Gegenwart zu lösen.
      Da mir keine Gründe einfällen, werden sie wohl vor der Zeit meiner Erinnerung liegen.

      @RisingPerception
      Ich habe kein Spruch zu ernst genommen, als Angriff habe ich das natürlich auch nicht verstanden.

      Danke für die ganzen Antworten :)
      Wahn(sinn) = Wahnhaft auf der Suche nach Sinn

      Bin ich schon t*t oder Lebe ich nur nicht ?