Frauenarzt

      Ein Frauenarzt ist ein bisschen wie ein Friseur. Man muss wirklich gut miteinander zurecht kommen.
      Und nach solchen Horroruntersuchungen und quasi auch Erfahrungen finde ich es normal, dass man erstmal resigniert und gar nicht gehen will.
      Das heißt aber nicht, dass Beratungsstellen dieses Problem tolerieren oder weniger schlimm reden sollten.
      Ich muss auch sagen, dass es mir nach meinem schlechten Erlebnis dort schwer gefallen ist, überhaupt irgendjemandem zum reden zu finden.
      Meine Mutter hat noch zugehört. Aber zu jedem Mann willst du damit ja auch nicht gehen.

      Die Zeit bringt auch viel. Aber im Augenblick als das passiert ist, habe ich mich wirklich wie vergewaltigt gefühlt.
      Besonders weil es so stark blutete. Ich hab mir danach das Handtuch angesehen, was die FÄ da hatte. Ich bin fast aus den Latschen gekippt.
      hej volpe,

      ich will vor allem nochmal betonen, dass du dich wegen "jahrelang nicht hingehen" auch nicht so verrückt machen und dich schon gar nicht selbst steinigen musst. klar, es gibt empfehlungen, "auf pille" zweimal im jahr zu gehen, aber mal ehrlich, wofür genau eigentlich. es wurde hier schon ein paarmal gesagt, vorsorge ist gut, massenhaft leute machen es nicht und sind auch pumperlgesund, und fahrlässig ist es vor allem dann, wenn man merkt, dass was nicht simmt und trotzdem nicht zum arzt geht. (und auch bei zysten etc gibts keine garantie, dass vorsorge wirklich zur entdeckung führt - eine freundin von mir geht ständig zum gyn und dennoch hatte der was übersehen, was da wohl schon seit jahren sitzt bzw saß, jetzt ist es raus....)

      ich finde die idee sehr gut, evtl deinen freund mitzunehmen und erstmal zu reden und dann mal zu schauen, was beim ersten termin geht und was eben nicht. ich persönlich finde zb auch, dass finger und tasten irgendwie wesentlich angenehmer ist als dieses ähm, wie heißt das, metallding? und ich denke aber, dass man mindestens auf das metallding beim ersten mal auch verzichten kann, wenn man merkt, das ist für heute zu viel.
      wenn du alleine gehen magst und angst hast, dass du nichts erzählen kannst, dann schreib doch zwei sätze dazu auf und gib die der ärztin. du musst ja nicht bis ins letzte detail gehen, einfach nur sagen, dass du bei deiner ersten "komplettuntersuchung" ein fieses, schmerzhaftes erlebnis hattest und seitdem angst vor den untersuchungen. genug phantasie, um zu verstehen, was da ungefähr passiert ist, hat jede, die schon mal beim gyn war, und die ärztin selbst sowieso. wenn die ärztin dann weiter fragt kannst du immer noch schauen, womit du dich nun wohl fühlst und womit nicht.

      was ich ganz wichtig finde, gerade wenn du zu selbst-zwingen (augen zu und durch) neigst: nimm dir ein stoppsignal mit. ein kuscheltier, einen stein, einen roten punkt auf der hand...? wo du draufgucken kannst und dann nochmal innehalten und dich ehrlich fragen, ob das gerade ok ist, was du (mit)machst. weil ich kenne das von mir: dann ist die ärztin supernett und fragt "sollen wirs mal versuchen?" und weil sie nett ist denkt man "och na komm, stell dich nicht an" und dann liegt man da und merkt diffus, irgendwie ist es doch nicht so ok und kriegt dann aber den mund nicht mehr auf, weil man sich schämt. und hinterher fühlt man sich scheiße. mit so einem STOPPsignal könntest du dich nochmal ganz auf dich konzentrieren und dich fragen, ob du dich noch wohl fühlst. und wenn nicht ist es jederzeit ok abzubrechen. !!!!!!!! und zwar auch bevor es richtig schlimm geworden ist. dein körper, du entscheidest.

      alles liebe,
      solaine
      Not two people are alike. No hearts beat to the same rhythm. If nature wanted everyone to be the same, we were like that. Therefore, disrespecting differences and imposing your thoughts on others amounts to disrespecting nature.

      \Elif Shafak\
      Hey solaine,

      danke für deine Antwort!
      Das mit dem Stoppsignal ist eine super gute Idee, das werde ich auf jeden Fall machen. Einen Punkt auf die Hand malen oder ein Armband oder so, das ist nicht zu auffällig, gibt mir aber ein sehr gutes, sicheres Gefühl. Und vor allem erinnert es mich daran, mich nicht selbst zu zwingen. Das ist schon ein wichtiger Punkt, den ich aus diesem Thread hier mitgenommen habe, dass ich das nicht muss und dass ich da zu mir selbst etwas nachsichtiger und netter sein könnte.

      Liebe Grüße,


      Volpe
      He scales the mountain, because he's not afraid of it.
      - Django Unchained -
      Hallo zusammen,

      viel Zeit ist vergangen seit meinem Beitrag, aber ich wollte trotzdem noch mal eine Rückmeldung geben.

      Ich habe jetzt einen Termin für Anfang September bei einer gynäkologischen Praxis in meiner neuen Stadt, die sehr positive Bewertungen hat. Ich habe auch schon angesprochen, dass ich bei meiner früheren Frauenärztin sehr schlechte und für mich schwierige Erfahrungen gemacht habe. Im Moment habe ich ziemlich Angst davor, aber ich bin auch froh dass ich das jetzt endlich angehe. Mit all den guten Ratschlägen, die ich mir hier immer mal wieder durchlesen werde, wird das schon werden. :smile:

      Liebe Grüße,


      Volpe
      He scales the mountain, because he's not afraid of it.
      - Django Unchained -
      Hallo,

      ein kleines Update von mir: die Praxis, in der ich vergangenes Jahr den Termin hatte, hat sich als Reinfall herausgestellt. Nach einem ersten Termin, wo ich nur mit einer Ärztin gesprochen habe, wurde ich dann am Telefon unter Druck gesetzt, ich solle mich nicht so anstellen und mich "halt einfach untersuchen lassen". Habe ich dann nicht gemacht und bin nicht mehr dort hingegangen, denn das musste ich mir nicht antun. :smile:
      Mit viel Geduld und Selbstfürsorge habe ich es aber nun geschafft und eine andere Ärztin gefunden, bei der ich war und die ganz wunderbar, mitfühlend und überhaupt nicht tadelnd mir gegenüber war. Dass es nicht besonders gut war, wie es gelaufen ist, wissen wir beide. Ich habe ein wirklich gutes Gefühl bei ihr und bin sehr froh, sie gefunden zu haben. Und ich kann ehrlich sagen: es gibt definitiv schönere Dinge als die Untersuchung, aber schlimm war es dann echt nicht.

      Vielleicht macht das ja jemandem unter euch Mut, deshalb dachte ich, ich meld mich noch mal.


      Volpe
      He scales the mountain, because he's not afraid of it.
      - Django Unchained -
      oh, ist das schön. und vor allem respekt, dass du den mumm hattest, dich bei der anderen nicht untersuchen zu lassen. das braucht kein mensch bei so nem sensiblen thema.
      Not two people are alike. No hearts beat to the same rhythm. If nature wanted everyone to be the same, we were like that. Therefore, disrespecting differences and imposing your thoughts on others amounts to disrespecting nature.

      \Elif Shafak\
    • Benutzer online 1

      1 Besucher