Angepinnt Dampf-Ablass-Thread

      Es geht mir gut, aber das hört nicht auf. Es hört einfach nicht auf.... Ich will das nicht mehr, jede Sekunde dieses Gefühl, dieser Körper.
      Ich will ihn nicht mehr hassen. Aber wie höre ich auf, solange er so dick ist? Alles was ich fühle ist Fett. Und es hört nicht auf in mir.
      It is possible to commit no error and still lose. That is not a weakness... that is life. (Jean-Luc Picard)
      Ist das euer Ernst?! Wieder eine Wohnung gefunden, endlich eine Zusage, komme zum Treffen, um den Mietvertrag zu unterschreiben.
      Und dann wird wieder meine Katze nicht geduldet. (Obwohl ein Vermieter das rechtlich gar nicht verbieten darf).

      MAN! WIESO SAGT IHR VERFICKTEN VERMIETER DAS NICHT DIREKT??? WIESo STEHT DAS NICHT IN DER ANZEIGE, WIESO SAGT IHR DAS NICHT AM TELEFON, WIESO SAGT IHR DAS NICHT BEIM BESICHTIGUNGSTERMIN, ABER DANN SCHÖN AM ENDE, ALS ICH MICH WIRKLCIH GETRAUT HABE; MICH ZU FREUEN?!?!?! :crying:
      Enttäuschungen bin ich gewohnt. In meinem Leben nie etwas geschenkt bekommen bin ich gewohnt. Aber muss man mir immer erst Hoffnung machen? Damit es dann so richtig rein haut??

      :cursing:

      SCHEIßE MAN!
      It is possible to commit no error and still lose. That is not a weakness... that is life. (Jean-Luc Picard)
      ich mache und tue und streng mich an und es nimmt einfach kein Ende. ich bin so unglaublich nervös und ängstlich und ich halte diese zig unsicherheiten, die sich nicht stabilisieren lassen wollen, ganz schwer aus und ich bin einfach fertig. ich brauche eine pause. ich brauche freiraum. ohne angst. es soll einfach mal wieder ein bisschen alltag sein, der funktioniert. nicht immer wieder von neuem alles unsicher sein. ich bin einfach nicht so belastbar über so lange zeit. und nicht an so vielen problemstellen gleichzeitig. und ich schaffe dann einfach keinen ausgleich mehr. das geht so nicht weiter! es reicht langsam, echt.
      Vielleicht ist alles Schreckliche im tiefsten Grunde das Hilflose, das von uns Hilfe will."
      ..."vielleicht würden wir dann unsere Traurigkeiten mit größerem Vertrauen ertragen als unsere Freuden. Denn sie sind die Augenblicke, da etwas Neues in uns eingetreten ist...." (Rilke)
      Die Ursache bin ich selbst! (Thomas Bernhard) :thumbsup:

      DER KRIEG IST VORBEI! (meine exsupervisorin)

      Neu

      Das ist nicht die Art und Weise, wie man sich gegenüber Patientinnen verhält! Klasse Arzt, hat sich sehr schnell auf mich und die Tatsache, dass ich psychisch mega neben der Spur war, eingestellt. Obwohl er mich nicht kannte und trotz total anderem Fachgebiet. Und dann gehört er auch noch zu der Sorte nichtpaternalistischer Ärzte, die mir tatsächlich sagen, dass sie etwas dringend empfehlen, aber es mein Körper und meine Entscheidung ist. Aber die Sprechstundenhilfe... du blödes Arschloch... ich steh den Tränen nahe und zitternd vor dir. Das Wartezimmer ist nicht überfüllt, am Tresen stehen keine PatientInnen, dass Telefon klingelt nicht und du motzt mich mehrmals an, weil ich die Unterlagen nicht verstehe und eine Unterschrift übersehen habe. Danke für nichts. Einen schlechten Tag gesteh ich dir zu. Wenn das beim nächsten Termin wieder so ist, werde ich dich jedoch zunächst freundlich auf dein Verhalten hinweisen - und dann deinen Chef. Du kannst nichts dafür, dass es mir heute so schlecht ging und ich empfindlicher war als sonst. Aber das soll in deinem Job ja manchmal vorkommen, dass da kranke Menschen in schlechter Verfassung ankommen. Ich hab kein Problem mit desinteressiert/kalt/neutral bei deiner Tätigkeit. Aber das war weit jenseits der Grenze dessen, wie man sich auch sonst im Alltag verhalten sollte.
      Therapy only works when we have a genuine desire to know ourselves as we are. Not as we would like to be.
      ~ Hannibal, S2E9

      Neu

      Unfähige Mitarbeiter,
      am liebsten möchte ich jeden Morgen ins Büro gehen und schreien "Ihr seid alle Entlassen". So viel läuft da schieß Urlaub auf gelben Schein kein erscheinen zu abgesprochenen Terminen. Blöde ausreden.

      Wenn ich neue Mitarbeiter bekomemn würde, ich würde jeden einzeln mit einem Arschtritt rausschmeißen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher