Natürliche mittel gegen Depressionen gesucht!

      Natürliche mittel gegen Depressionen gesucht!

      Hi Leute,

      ich stecke aktuell mal wieder in einer Phase mit psychischen Probleme.
      Vor ca. 3 Jahren war ich einer ziemlich miesen Situation, hatte berufsbedingt sehr viel Stress, bin zu der Zeit umgezogen, war mitten in einem Abendstudium und ein Familienmitglied ist an Krebs gestorben :(
      War die schlimmste Zeit meines Lebens und ich war einige male davor, einfach das Handtuch zu werfen und alles aufzugeben. Irgendwie hab ich es dennoch geschafft, einen neuen AG gefunden, mein Studium beendet, den Umzug gemeistert etc.

      Trotzdem verfolgen mich meine (damaligen?) Probleme immer wieder, sodass ich teilweise wochenlang depressiv bin. Eine Therapie hatte ich bereits, aber diese ist vorbei und meine Probleme sind weiterhin (wenn auch seltener und schwächer) geblieben.
      Psychopharmaka könnte ich nehmen und würde mein Arzt mir auch verschreiben, aber davon möchte ich Abstand nehmen. Sie haben mir auch damals nicht wirklich spürbar geholfen. Gerne würde ich etwas natürliches ausprobieren.
      Ich lese im Internet immer wieder, dass Vitamin D einige Eigenschaften zugeschrieben werden, die auch die Psyche bzw. das Gemüt beeinflussen können. Gerade für Menschen, die eher in kalten und dunklen Regionen der Welt Leben. Und in Deutschland laufen wir ja leider den gesamten Sommer irgendwie schon in Herbstklamotten rum :( Auf vitamine-ratgeber.com/spurenelemente/zink/ hab ich ein wenig zu Zink gelesen und dort wird z.B. die psychische Stabilität erwähnt.

      Mich würde mal interessieren ob ihr natürliche, oder zumindest rezeptfreie Präparate kennt, die bei leichten bis mittelschweren Depressionen wirksam sind. Der Preis ist erstmal egal, ich will wieder gesund werden.

      Gruß und vielen Dank an euch alle!
      Hallo Hotzenplotz.
      es ist wissenschaftlich sogar nachgewiesen dass Bewegung mindestens 30 Minuten an der frischen Luft Stabilisierend auf die Stimmung wirken. Ich selber mache das auch so und merke da spürbar dass ich und meine Psyche das brauchen (bin aber auch nicht klassisch depressiv glaube ich ;) ). Ich versuche meistens zu Joggen (1-2x pro Woche), aber auch Radfahren oder Spazieren gehen sind wirksam. Muss man sich zu motivieren, mir persönlich fällt das nicht so schwer, ich weiß nicht wie es bei dir ist. Wege lege ich meistens eh mit dem Fahrrad zurück. Wenn man aber schon so "tief" ist ist das vermutlich ein Hindernis.
      Jedenfalls glaube ich daran, dass das stimmungsstabilisierend wirkt. generell auch in der Natur sein. Ist alles kostenlos.
      die anderen Mittel die du nennst kenne ich nicht weiter aus eigener Erfahrung
      Viele Grüße
      Hallo Hotzenplotz,

      viel Gutes wurde schon gesagt, was ich auch zum Teil nutze.
      Zu anderen natürlichen Mittel wie Nahrungsergänzungsmittel, Pflanzliche Medikamente: Geh auch dafür bitte zum Arzt. Auch wenn die Sachen oft frei verkäuflich sind, ist das nichts, was man einfach so schlucken sollte. Hat mir kürzlich nochmal eine Biologin erzählt, die an einer Universität in der Forschung für die Züchtung von medizinisch verwendbaren Pflanzen zuständig ist und ist mit Kolleg*innen auch dabei, sich für strengere Regeln einzusetzen (war allerdings nicht in Deutschland, dennoch).
      Gerade Johanniskraut kann ganz schöne Nebenwirkungen und auch sehr starke Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben. Der Vorteil von einem Arztbesuch ist auch, dass man mal ein Bl*tbild machen lassen kann und genau sehen kann, was vielleicht an Vitaminen oder Spurenelementen fehlt und dann geziehlt behandeln kann. Das kann manchmal einen ganz guten Effekt haben.

      Liebe Grüße
      Fylgja
      Therapy only works when we have a genuine desire to know ourselves as we are. Not as we would like to be.
      ~ Hannibal, S2E9