Dissoziation oder Paralyse?

      Dissoziation oder Paralyse?

      Hallo, ich hatte gestern Abend ein heftiges Erlebnis, weiß es aber nicht genau einzuordnen.

      Ich war schon den ganzen Tag unfassbar müde und lag fast nur im Bett herum. Irgendwann bemerkte ich, dass ich mich einfach nicht mehr bewegen konnte. Außer meine Augen war ich wie gelähmt.
      Anscheinend hatte mein Mann nach mir geschaut, was ich aber nicht mehr weiß. Erst später bekam ich mit, dass er überhaupt da war. Und als er mit mir sprach, konnte ich ihm einfach nicht antworten. Ich wollte und in Gedanken schrie ich ihn an, dass er mir doch helfen möge, aber aus meinem Mund kam nichts. Auch meine Atmung war ganz normal und regelmäßig.
      Erst als er mich langsam anfing zu rütteln und aufzurichten gam ganz langsam Bewegung in meinen Körper, aber es fühlte sich so an, als wäre mein Körper nicht meiner. Ich war einfach nicht Herr meiner Sinne.
      Dazu kam ein heftiger Heißhunger auf Süßes und nachdem ich etliche Male versucht hatte ihm begreiflich zu machen, dass ich etwas Süßes wollte (aus meinem Mund kamen nur undeutbare Laute), kam ganz langsam Buchstabe für Buchstabe über meine Lippen, was einer unheimlichen Anstrengung gleich kam. Ich habe mich gefühlt wie ein Baby, dass sich nicht richtig ausdrücken kann.
      Als er mir dann etwas zu essen brachte waren meine Hände wie verkrampft und wieder fühlte ich mich wie ein Baby, das noch nicht richtig greifen konnte.
      Erst nach einer Ewigkeit kam wieder Bewegung in meinen Körper.

      Das ganze hat mir furchtbare Angst gemacht.
      Zählt dieser Zustand unter Dissoziation oder unter irgendwas Paralytisches?
      Hat einer von euch mal so etwas Ähnliches erlebt?

      LG Stundenglas
      Hallo,

      also ich würde auf jeden Fall ein Termin beim Arzt machen und dem das Schildern. Müdigkeit kann Dissoziation begünstigen, auch an nichts zu denken und nichts zutun. Also im Bett liegen und vor sich hin zu starren, ist definitiv nicht gut. Dissoziationen zeigen sich bei jedem verschieden. Hattest du so etwas - oder auch etwas ähnliches - denn schon mal? Also manchmal wenn ich dissoziiere fühl ich mich auch wie in meinem Körper gefangen, es rückt alles in die Ferne, ich kann mich nicht bewegen und schrei innerlich dann auch nur, das mich doch bitte jemand raus holen soll.. Manchmal ist das so, manchmal aber auch ganz anders. Ich finde das schon relativ schwer dir da nun genau darauf zu antworten und würde das auf jeden Fall mal deinem Arzt (Hausarzt oder auch Psychiater/Psychologen) erzählen.
      when I say, i love youwhen I cryI is crying for you ...

      ©
      by me
      [Angel of Darkness]
      [by joumi]
      Hallo du,

      ich kann mich da nur Angel of Darkness anschließen. Geh bitte zu einem Arzt/einer Ärztin. Deine Frage kann hier niemand beantworten. Was sagt denn dein Mann dazu? Vielleicht ist es gut, wenn er dich zum Arzt begleitet, dann kann er seinen Eindruck schildern und das, was du vergessen hast.

      Alles Gute dir
      Fylgja
      The world ain't all sunshine and rainbows. It's a very rough, mean place. And no matter how tough you think you are, it'll always bring you to your knees and keep you there, permanently, if you let it. You, me or nobody ain't never gonna hit as hard as life. But it ain't about how hard you hit, it's about how hard you can get hit and keep moving forward. How much you can take and keep. moving. forward. ~ Kataklysm: A Soulless God

    • Benutzer online 1

      1 Besucher