Ich beginne mich zu begreifen

      Ich beginne mich zu begreifen

      Zur Vorgeschichte
      Ich bin in einer Eigentümergemeinschaft, u wenn ich baulich was verändere wo die Allgemeinkosten betreffen, muß ich immer alle Miteigentümer fragen ob ich diese Bauliche Veränderung machen darf. Wenn ein Eigentümer nicht zustimmt darf ich diese Bauliche Veränderung nicht machen. cih möchte eine Gastherme im Kellertankraum einbauen, dieser ist allgemein u ich brauche dort einen allgemeinen Kamin für die Gasableitung, deshalb muß ich auch am Bauamt um ein Bauansuchen stellen.

      Ich gebe Bettina der Miteigentümerin vor vier Tagen mein bauansuchen wo ich um ihre u um die Zustimmung ihres Lebensgefährten anfrage, sie sollten mein bauansuchen unterschreiben. Doch Bernhard ihr Lebensgefährte ist nicht zu Hause so bleibt der Antrag bei ihr. Vier Tage vergehen, sie wohnen unter uns- Keine Unterschrift- Nichts. Habe mit diesen Leuten in anderen Belangen wo ich auch was von ihenen gebraucht habe sehr negative Erfahrungen gemacht. so Beginne ich mir in mienr Phantasie Ein nicht zusagen ihrer SEits zusammen zuspinnen u ich merke wie mein Herz zu schlagen beginnt. Ich stehen auf dem Laufband u gehe mit 4 Km/h eine 18% Steigung
      Der Schweiß tropft über miene Wimpern u ich spüre wie der Haß in mir aufflammt, wie ich diese Leute zu verurteilen beginne. Was ich Betina sage wenn ich heute nachfragen gehe u sie sagt sie hätte keine Zeit gehabt, sich über meinen Bauantrag Gedanken zu machen. Ich merkte meinen Haß u. drehte das Laufband auf 4,8 Kmh. Ich spürte keine Mehrbelastung. Mein Körper war voller Adrenalin vorlauter Angst u Haß. Das ich wieder keinen Erfolg habe. Ich parallelisierte mein Gefühl mit meinen kleinen Amazonas, kleienn Klaus, und merkte Das Ausgeliefert sein, Die Abhängigkeit, Die Verlassenheit die ich alls Kleiner Junge immer wieder so gespürt hatte. Aber niemals die Zeit hatte dieses Gefühl zu benennen u zu begreifen. Dieses schmerzliche Gefühl der Angst u des Haßes.

      So probierte ich mit diesem Wissen als Hintergrund, das Gespräch mit Bettina in eine gute Bahn zu lenken ohne das ich es gleich zu eskalieren bringe, weil diese Gefühle von ihnen meinen Nachbaren erzeugt, nicht den gleichen Hintergrund hatten wie von meinen Eltern u von mienen Bruder der mich auch immer mißhandlete. Und ein unglaublicher Haß aufflammte aber auch Angst.

      Und Fazit im Monolog in my Brain war das ich sie um einen Termin fragte auf dem ich bestand wenn sie die Unterschrift noch nicht gegeben hatte. In der Kommunikation mit ihr anschließend bot sie mir sofort einen Termin an wann sie mir die Unterschrift geben würde. Und der Wind mienrseits war sofort aus den Segeln.

      Alle hier die mich lesen bitte konzentriert euch auf meine Intentifikation meiner Gefühle u den Zusammenhang herstellen mit dem kleinen Klaus kleien Amazonas das hat mich herausgerissen.