Eine Sucht

      Eine Sucht

      Mein Leben bricht auseinander. Ihr werdet Zeuge meiner Geburt. Bin 54.
      Meine Vorgeschichte:
      ich bin seit 38 Jahren pornosüchtig. Ist wie ien Gefängniss in mienem Kopf. Habe eine Frau die ich abgöttisch liebe, habe mit ihr drei Kinder u bin mit ihr seit 34 Jahren zusammen. Wir gingen durch die Höhle auch.
      Sie hat eine super Ausstrahlung ich habe alles von ihr gelernt was ich brauche um zu wissen welche Leute allgemein die meinen sind. Aber sie ist genetisch bedingt eine sehr zarte Frau. Sex u Liebe gehören zusammen wie Tag u Nacht wie Nin u Jang. Und sie hat mich nie nie nie angemacht. Ich schaute immer anderen Frauen nach. So habe ich diese Naturtrieb der so heftig ist wie das Essen u das Atmen mit Pornos kompensiert .
      Der Nachteil bei der Pornos ist, das Flasch backs auftauchen wenn man reale Frauen sieht. die eine geilen Körper haben, gleich diese anzumachen u mit ihnen schlafen zu können. Der Ratio u die Moral aber in mir sagt das dies nicht möglich ist, weils die dementsprechende Atmosphäre braucht, Vertrauen, Ausstrahlung, das die Frau dazu bereit ist. Ich auch diese Frauen diskriminiere zu Objekten. Ich will eine schnelle Pseudobeziehung aufbauen wie ein Jugendlicher ohne gemiensamen Hintergrund eines Interesses das verbindet oder Eine Situation wo Vertrauen sich bilden könnte, oder über ein längeres Nebeneinander ohne Hintergedanken sich eine innige Beziehung anbahnt.
      Das wäre meines, mein wirkliches Ich. Ich kann das aber nicht weil ich nicht beruhigend wirken kann, und das die Frauen lieben.
      So blieb ich im Gefängniss der Pornosucht. Und ich habe mir heute wieder ienen angeschaut u mir ist folgendes aufgefallen bzw bewußt geworden. wie ich diese Sucht ein für alle mal beenden kann.

      Der Hauptteil::: Es gibt in den Pornos Sequenzen die mich sehr stark triggern, das ich es spüren will u auch muß da komme ich nicht mehr aus. Da gibts für mich nur mehr eins wenn ich diese Sequenzen sehe----SPÜREN------
      Und das war immer schon so, es hat sich im Laufe der Jahre u mit dem Internet, das ja viel manigfalltigere Möglichkeiten der Richtungen u der extremen Darstellungen die noch mehr triggern (Creampie z.b.)auch meine Phantasie ins extremere gesteigert.
      Aber es finden sich fast bei jeden Porno auch Sequenzen die heiß machen, die aber nicht die Genitalien von Beiden zum Mittelpunkt haben. Heiße rote Wangen von ihr z.b. Oder ihr nackter Busen den sie auf seine Brust drückt z.b. Oder wenn sich beide einen Zungenkuss geben u die Augen geschlossen haben von der Seite betrachtet u beide nackt aufeinander liegen in Riding Position z.b. Das ist mir heute zum ersten mal richtig aufgefallen bzw bewußt geworden, dass mich das auch heiß macht.

      Für mich ist dies ein Zeichen ein möglicher Weg, wenn sich Spannungne in mir aufbrauen allgemein das ich versuche mehr wahrzunehmen alls nur das eine Gefühl und den Auslöser dazu. Ich will in mir mehr Möglichkeiten spüren Den Auslöser zu entkräften, ich will im Negativen Gefühl aber auch das Positive im Negativen erkennen lernen. Die Pornosucht ist wie ein Tunnel da gehts nur um Genitalien bie mir Frauen u ums Spüren u auch bei allen andernen Spannungen ist wie ien Tunnel für mich. Die Möglichkeit des Einlassen auf den Anderen, Die Möglichkeit dessen Aktion, bzw Raktion die ganz anders sit wie ich sie setzen bzw ausführen würde, stehen zu lassen. Ohne groß enttäuscht zu sein, die Andersartigekeit zu akzeptieren.

      Zu hoffen das ich meinen Tunnel der Einsamkeit endlich verlassen kann in Richtung Beziehung mit der Welt und den darauf lebenden Menschen
      Hallo du,

      ich finde es bewundernswert, wie reflektiert du darüber schreibst und wie du versuchst, da ran zu gehen. Es it toll, dass du merkst, welche Dinge dich jenseits des sexuellen Akts bzw. der Genetalien an sich dich anmachen. Ich finde Sex und auch Pornographie (für mich meist Texte) wichtig, wir sind nunmal Wesen mit einem (natürlich unterschiedlich starken) Sexualtrieb. Für mich gehören da auch Fantasien dazu, die ich mit meinem Partner nicht ausleben kann oder will bzw. die für mich nur befriedigend sind, wenn sie Fantasien bleiben. Problematisch wird es eben da, wo es das restliche Leben so stark beeinflusst und man selbst wirklich darunter leidet, das soziale Umfeld die negativen Konsequenzen zu spüren bekommt und man selbst massive Probleme mit sozialen Beziehungen bekommt (wie du das ja mit Frauen die dein Typ sind beschreibst). Du scheinst da ja durch die Selbstbeobachtung auf einem guten Weg zu sein. Spannend wären ja auch die Hintergründe. Ich denke, dass eine Sucht (ich verwende den Begriff jetzt mall allgemein) immer auch Ersatz für etwas anderes ist. Was genau ist es, das dir fehlt? Das kann sehr schwierig sein rauszufinden, und auch, dann zu lernen, wie man sich das gibt, was einem fehlt. Einen Versuch ist es aber alle mal wert.

      Liebe Grüße
      Fylgja
      Therapy only works when we have a genuine desire to know ourselves as we are. Not as we would like to be.
      ~ Hannibal, S2E9

      Fein Fylgja ,das du mir nicht Kritik um die Ohren wirfst, es sind doch einige Damen hier die sicherlich sehr negative Sachen in Richtung Sex erlebt haben. und die Pornographie u vielleicht auch mich extrem ekelhaft erleben weil ich hier so offen über das meine geschrieben habe.
      Aber es ist mein erster Versuch in diese Richtung nicht nur eine Sache zu fokusieren, sondern mehrere Sachen zur Auswahl zu haben. Dies was ich oben beschrieben habe, habe ich erst gestern kapiert u weiß zum erstem mal in meinem Leben wirklich wenn ich einen Porno gucke, auf was ich aufpassen muß. und das ist schwieriger als geglaubt. Die Gewohnhiet siegt. Aber beim neuen kommt niemehr so eine spannung wegen der Flasch Backs auf und dadurch entsteht eine fürchteliche innere Leere die ich mit etwas anderem fühlen muss. Weil die Back Flasch Bilder zurückgehen die mich im Kopf geil machen.
      Meine Frau sagt mir immer das ich nur auf ihr unten fixiert bin. Ich würde sie nie richtig angreifen u so. Ich entgegne ihr, dass das so nicht stimmt , ich greife sie gern überall an u spüre gerne den ganzen warmen Körper. Aber meine Frau war nie wirklich gut mitn Reden u. zwar was mich geil macht an ihr, wo ich komme. Und das hat sich mit diesem Fokuswechsel verändert, das ich ihr jetzt recht gebe. Ich kann auch kommen wenn ich mit einem Stetosskop ihr Herzrassen höre wenn sie einen Orgasmus hat, nicht nur wenn ich ihre ........... lecke, oder wenn ich ihre feuerroten Wangen betrachte oder ihren Schweiß es gibt jetzt viel mehr Sachen, nicht nur mehr , das unten halt zu sehen, weißt du wie lange ich nach dieser Antwort schon suche???Seit 34 Jahren
      Zu Deiner Frage---was kompensiere ich-----------
      Ich kompensiere mit der Pornosucht, die perfekte Zweisamkeit. Megaspannung körperlich u auch geistig u emotional die volle Geilheit halt. Diese Sucht kommt aus dem Versuch den gleichen Zustand nochmals zu erleben den ich in Mutters Bauch hatte. Die perfekte Geborgenheit mit einer Frau/Mensch, aber im Gegensatz dazu steht die Familie u deren Integration meiner Person
      Das ich bis heute durch den Fokus nur auf die perfekte Zweisamkeit gerichtet, den Fokus auf die perfekte Mehrsamkeit Familie-Kinder oft als lästig wahrnahm u was das für mich in der Gesellschaft u am Arbeitsplatz für Nachteile hat.