Wie Kontakt abbrechen?

      Wie Kontakt abbrechen?

      Hallo

      ich weis nicht ob das Thema hier überhaupt richtig ist, da es mich aber gedanklichsehr beschäftigt (ohne eine Lösung zu finden) was letztendich den Dr*ck erhöhen könnte oder vielleicht R*ckfall auslöst passt es vielleicht doch - wenn nicht löschen.

      Vor etwa 4 Montaten habe ich auf eine Kontaktanzeige geantwortet. Keine Dating plattform sondern einfach nur jemand der eine Lernparterin suchte. Zu dem Zeitpunkt dachte ich warum nicht, ist mein letztes Semster und kann sicher motvieren wirken wenn man sich regelmäßig zum lernen trifft (keine Nachhilfe sondern einfach nur Termin wo jeder seins lernt) Jedenfalls haben wir uns regelmäßig gschrieben über mehr oder weniger alltägliche Dinge. (er wohnt in Uni Stadt während ich im Norden noch im Norden wohne bevor mitte Oktober der uni losgeht) Er weis auch über meine probleme bescheid, allerdings jetzt nicht etwas was man gegen mich verwenden könnte.

      Das Problem ist das ich es jetzt (wo es konkret wird) doch nicht mehr will. Ich will ihn weder kennen lernen noch mit ihm zusammen lernen! Wobei das jetzt nicht an ihm liegt sondern generell. Also er hat jetzt nichts gemacht/geschrieben oder sonst irgendwas. Also er hat nichts falsch gemacht, sondern ich merke einfach das meine Männerangst tiefer sitzt als ich dachte. als ich damals auf die Kontaktanzeige geantwortet habe war ich einfach neugierig. Davon ist nichts mehr übrig sondern nur noch Angst bzw. Panik und ein innerer Widerstand. Klar beim Internet muss man immer vorsichtig sein, man weis nie wer am anderen Ende sitzt. Wobei ich mir ziemlich sicher bin das er "echt" ist und kein fake, und eigentlich auch das ja jetzt nichts passiert was ich nicht will. Und vielleicht bringe ich mich auch um beste Erfahrung meines Lebens.

      Aber wenn ich mit diesen Gefühlen mit treffen würde, kann es eigentlich nur schief gehen. Also besser ist eben den Kontakt abzubrechen. Ich weis nur nicht wie? Ich hasse ihn ja nicht und will ihn nicht v*rletzten. Und er hat 3-4 Montate auf mich gewartet. Es wäre fairer gewesen ihm das wenn ich es nicht will ihm früher zu sagen. Dann hätte er sich jemand frühzeitig jemand anderen suchen können, der sich vielleicht etwas sicherer ist ob er nun zusammen lernen möchte oder nicht. Seine "Prüfung" ist genauso wie meine im Monat März. Wie kann ich diesen E-mail kontakt beenden und die Verletztung möglichst gering zu halten.

      Ich weis es ist nicht sehr nett und auch nicht besonders fair von mir ihm gegenüber. Aber besser so als wenn noch mehr Gefühle ins Spiel kommen (es sind schon Gefühle im Spiel( wenn auch keine romantischen) und genau das wollten wir eigentlich von Anfang an verhindern)

      Junimond

      Junimond schrieb:

      Aber wenn ich mit diesen Gefühlen mit treffen würde, kann es eigentlich nur schief gehen. Also besser ist eben den Kontakt abzubrechen. Ich weis nur nicht wie? Ich hasse ihn ja nicht und will ihn nicht v*rletzten. Und er hat 3-4 Montate auf mich gewartet. Es wäre fairer gewesen ihm das wenn ich es nicht will ihm früher zu sagen. Dann hätte er sich jemand frühzeitig jemand anderen suchen können, der sich vielleicht etwas sicherer ist ob er nun zusammen lernen möchte oder nicht. Seine "Prüfung" ist genauso wie meine im Monat März. Wie kann ich diesen E-mail kontakt beenden und die Verletztung möglichst gering zu halten.

      Hallo Junimond :)

      Sowas ist immer unangenehm, aber ich denke, dass es am besten ist, das lieber früher als später hinter dich zu bringen. Du musst ihm ja keine Details aus deinem Leben erzählen, aber du kannst einfach sagen, dass du zB "wegen schlechter Erfahrungen" dich nun doch nicht wohl damit fühlst ihn zu treffen. Es ist dein gutes Recht dich nicht mit ihm treffen zu wollen. Und grad auf der Uni findet man total schnell Leute mit denen man lernen kann, also solltest du da denke ich kein schlechtes Gewissen haben.
      Ich find auch nicht, dass das "nicht nett" oder "nicht fair" ist. Du dachtest, dass das für dich passt, jetzt hast du festgestellt, dass es das doch nicht tut. Und das ist okay so! Also wenn du dir sicher bist, dass du ihn nicht treffen willst: sei ehrlich zu ihm. (so ehrlich wie du es eben schaffst ohne dich bloßgestellt zu fühlen)

      LG Nellie
      Danke für die Antwort.

      Ich habe ihm heute Nachmittag geschrieben.
      Er geht ja nicht an Uni sondern nur ich.
      D.h er hat es nicht leicht einen Lernpartner zu finden im Gegensatz zu mir.

      Ich gehe davon aus dass er mir heute auch sofort zurück geschrieben hat.(jedenfalls gibt es mind eine ungelesen Email und soviel emails bekomme ich nicht)bisher hatte ich weder die Mut zu überprüfen ob die Mail von ihm ist noch den Mut sie zu lesen.
      Irgendwann werde ich es lesen müssen.

      Wie gesagt das Problem liegt bei mir und nicht bei ihm. Ich habe eben schlechte Erfahrungen gemacht und auch wenn nicht jeder Mann hinter Hintergedanken hat- ist mein Gefühl oft anderer Meinung
      Oh dann ist meine Antwort wohl ein bisschen zu spät gekommen ^^'

      Achso, aber immerhin hat er noch bis März Zeit, da wird er bis dahin wohl schon ne Lösung finden :)

      Ich find es jedenfalls absolut nachvollziehbar, wenn du schon schlechte Erfahrungen gemacht hast und dich deswegen nicht mit ihm treffen magst. Du schuldest ihm nichts und es ist gut, wenn du auf dich schaust. Irgendwann macht es vielleicht durchaus Sinn dein Gefühl mal damit zu konfrontieren, dass es eben nicht immer nötig ist Angst vor Männern zu haben, aber da musst du für dich entscheiden, ob du dich dazu bereit fühlst und in welchem Rahmen du das üben magst.
      Und nur Mut seine Antwort zu lesen :) wenn er verständnisvoll reagiert, ist ja alles okay und falls er doof reagiert, weißt du wenigstens, dass es gut war auf dein Gefühl gehört zu haben ;)
      Danke

      Naja im März ist seine Prüfung danach braucht er dann auch keinen Lernpartner mehr.

      Er hatte ab August gesucht nur ich bin ja erst ab Oktober an der Uni (das wusste er aber)

      Und Thema Männer. Wenn ich weiß sie sind schwul habe ich keine Angst. Ich habe auch vor meinem Männern in meinem Jahrgang keine Angst, ebenso wenig wie vor den Dozenten. Oder auch Männer die ich beim Sport oder so kennengelernt habe. Wobei in Arm nehmen dürfen (so das angenehm ist) auch nicht alle. Bei manchen ist es ok mit denen zu reden wenn ein Tisch oder so dazwischen ist. Und ich empfinde manche Berührungen schon als unangenehm auch wenn ich weiß das sie nur nett gemeint sind.


      Ich würde mich heute im Gegensatz zu damals wehren aber ich will erst gar nicht in eine Situation kommen wo ich mich verteidigen muss.

      Und Internet bringt Gefahren. Ich bin kein Internet Gegner. Ich unterstelle ihm jetzt nichts. Wahrscheinlich wäre nichts passiert was nicht ok gewesen wäre. Ein Teil von mir findet es ja auch schade das ich abgesagt habe. Vielleicht verpasse ich den beste Erfahrungen meines Lebens. Aber dem gegenüber steht die Angst

      Klar irgendwann macht es vielleicht Sinn dahin zu schauen, aber nicht 6 Monaten vor den Abschlussprüfungen von denen meine Zukunft abhängt. Experimentieren kann wenn diese vorbei sind.

      Ich kann mich ja melden wenn ich die (vermutete) Mail gelesen habe (wenn sie doof ist)
      So jetzt nach 4 Tagen habe ich es doch tatsächlich geschafft mal die Mail zu lesen. Er war jetzt schon sehr verständnisvoll. Also keine doofe Mail. Er ist nicht sauer auf mich. Klar er findet es etwas schade, aber das finde ich ja auch. Wahrscheinlich wäre wirklich nichts passiert, was ich nicht auch gewollt hätte.

      Er lässt mir den Freiraum und Freiheit zu entscheiden. Bevor wir zusammen lernen würden, würden wir uns sowieo erstmal an eine öffentlich Ort treffen um zu schauen ob die Chemie stimmt oder eben nicht. Ob und wenn ja dieses Treffen stattfindet kann ich frei entscheiden. Wenn ich es möchte soll ich ihm schreiben, Egal ob in einer Woche, 3 Monaten oder eben nie. Selbst wenn ich diesem ersten Treffen zustimmen würde, sind daran keine Bedingungen verknüpft. entweder ich würde merken, ja das ist Vertrauen oder eben "nein auf keinen Fall"

      Vielleicht mache ich das sogar, aber ich denke erst nach den Prüfungen. Wenn es schief läuft, habe ich dann Zeit mich um die aufkommenen Gefühle zu kümmern. Jetzt muss ich erstmal lernen ohne mich von anderen Themen ablenken zu lassen.

      Junimond schrieb:


      Klar irgendwann macht es vielleicht Sinn dahin zu schauen, aber nicht 6 Monaten vor den Abschlussprüfungen von denen meine Zukunft abhängt. Experimentieren kann wenn diese vorbei sind.

      Ich wollt damit nicht sagen, dass du das jetzt unbedingt sofort angehen musst, ich hoffe das ist nicht falsch rüber gekommen. Es ist ganz alleine deine Entscheidung ob und wann du das tust.

      Und es freut mich, dass er nicht doof reagiert hat :) das ist ja immerhin schon Mal ein gutes Zeichen.
      Nein ich habe das schon richtig verstanden. In den 4 Montan wo ich jetzt Zuhause war, sind noch Themen aufgetaucht die ich in der Therapie bearbeiten möchte. Und das hat ncihts mit Männern zu tun.

      Ja es ist ein gutes Zeichen. Wie gesagt vielleicht treffe ich mich wirklich mal mit ihm - nach den prüfungen.

      junimond
    • Benutzer online 10

      10 Besucher