Ich musste "Angehöroige" enttäuschen!

      Ich musste "Angehöroige" enttäuschen!

      Hey,

      ich habe gute Freunde, die sind wie Angehörige, sind aber nur gute Freunde, die sich Diagnosen zusammen spinnen, die ich nicht habe. So kam gestern vom Eptileptiker Band meine ID Kort und das Epilepsie ID Armband. Jetzt sind einige enttäuscht, ich habe ihnen Freunde weggesplittet mit meiner Wahrheit, wo diese nicht technisch verbunden waren und vergessen haben Telefonnummern oder Whats App auszutausche!

      Aber ich möchte trotzdem bei meiner Diagnose bleiben und nicht irgendwelchen Lügen zuliebe meine Gesundheit aufs Spiel setzen.

      Wie findet Ihr sowas?

      Meiner Meinung nach kann es mir gesundheitlich nur besser gehen und werden, wenn ich ich bleibe.

      Will ich zu meinem Syrier, dann weiss ich, wo er wohnt und klingel da, wenns ganz schlimm kommen sollte!


      Welche Meinung teilt Ihr?


      LG
      RosenSkorpia
      <3 Irak und Asia = I love you <3
      youtube.com/watch?v=x0MTW2Lq690
      Hallo du,

      also ich finde du machst das gut. Freunde bzw. Angehörige sollten dir keine Diagnosen stellen. Soetwas gehört in die Hände von Ärztinnen und Therapeuten, nicht von Laien. Und selbst wenn deine Freunde/Angehörige vom Fach sein sollten: Ich stelle es mir schwierig vor, dass sie da dann objektiv genug sind.
      Kannst du denn mit ihnen darüber reden, dass es dir nicht gut tut, wenn sie soetwas machen? Vielleicht verstehen sie dich dann besser. Wobei ich denke, dass sie dich, wenn es echte Freunde sind, nicht absichtlich anlügen wollten.

      Ich freue mich, dass du jemanden hast, zu dem du kannst, wenn es dir schlecht geht. Das ist immer viel wert.

      Liebe Grüße
      Fylgja
      Therapy only works when we have a genuine desire to know ourselves as we are. Not as we would like to be.

      ~ Hannibal, S2E9